Projekt Beschreibung

SONDERVERANSTALTUNG

04. – 13.02.2022, täglich

The Sound of Distant Presence

– eine einzigartige Klanginstallation in der Friedenskapelle

Eintritt frei  
– um Spenden wird gebeten  
MUSIKALISCHE LEITUNG

Marion Wood

TECHNISCHER SUPPORT

Mingze Li

ORGANISATION

Aline Klieber

PROGRAMM

Mozart – Ouvertüre zu Figaros Hochzeit, KV 492

Beethoven – Symphony Nr.5 (c-Moll), Op 67 Satz 1

Brahms – Variationen über ein Thema “Chorale St Antoni” Op56a (B-dur), Auszüge

Smetana – Má vlast, Zyklus sinfonischer Dichtungen: Nr. 2 Die Moldau (e-Moll)

MUSIKER*INNEN

Marcelo Albuja, Uta Althoefer, Ekaterina Baranova, Constanza Besoain Pino, Byeongchang Choi, Norbert Fabritius, Joana Gorenstein, Adriana Hernández, Malte Hoeweler, Jonghyun Jo, Deahyeon Kang, So Yeon Kim, Suyeon Kim, Fransiska Kniessl, Tingyu Liu, Klaus Mertens, Moriah Prochotta, Dominik Schäfer, Stephan Schulze, Sandra Steenweg, Ute, Valentina Zambrano                

Das music.distant-Kammerorchester vereint Studierende der Musikhochschule, Absolvent*innen und Profis aus der freien Szene. Sie proben zunächst gemeinsam und spielen anschließend ihre Stimmen als einzelne Tonspuren ein. 24 Lautsprecher nehmen dann die Plätze der Musiker*innen ein – ein Lautsprecher repräsentiert je eine Stimme des Orchesters.

Ursprünglich als COVID-sicheres Konzerterlebnis gedacht, bietet dieses Format eine unerwartet faszinierende Möglichkeit, ein Orchester von innen zu erkunden und vertrautes Repertoire aus völlig anderen Perspektiven zu hören. Bewegen Sie sich im Raum, um zu hören, was jede einzelne musikalische Linie zum Ganzen beiträgt: hören Sie die Instrumente in einem neuen Kontext und lernen Sie die Musikalität jeder*s einzelnen Musiker*in kennen.

Die einzelnen Lautsprecher sind dabei so im Raum der Friedenskapelle verteilt, dass die Zuhörenden mitten in die Musik eintauchen können und von ihr umarmt werden. Je nach Instrument bzw. Instrumentengruppe mussten teilweise Anpassungen im Aufbau vorgenommen werden, um diese so echt und authentisch wie möglich klingen zu lassen. Das Schallloch einer Geige ist beispielsweise nach oben gerichtet, was die Ausrichtung des Lautsprechers ebenfalls in diese Richtung veranlasste. Gleichzeitig stellte sich heraus, dass der Klang des Kontrabasses am besten durch ein Platzieren des Lautsprechers in der Box zur Geltung kommt.

Ein Tonzyklus umfasst ca. 40 Minuten und läuft in Dauerschleife, sodass dieselben Stücke aus verschiedenen Perspektiven gehört werden können.

Öffnungzeiten

– werden in Kürze bekannt gegeben.

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Münster.

WEITERE VERANSTALTUNGEN

ALLGEMEIN

Corona Update

Weitere Infos

MEHR

GRENZGÄNGE

DI 14.12.2021 19:30 Uhr

Wildes Holz

UNICEF Benefizkonzert
Alle Jahre wilder

MEHR      ICS      TICKETS

GRENZGÄNGE

SA 05.02.2022 20:00 Uhr

Uwaga!

Music - The Complete Story

MEHR      ICS      TICKETS