Lade Veranstaltungen

im Engelsaal des ATLANTIC HOTEL

 

Wilsberg ermittelt in der Adam Riese Show

Schauspieler Leonard Lansink kommt zum munteren Talk in den Engelsaal

Schauspiel, Sport, Aktionskunst und Musik – die Königsdisziplinen auf dem Entertainment-Sektor sind in der nächsten Adam Riese Show sehr prominent vertreten. Durch drei Menschen, die auf ganz unterschiedliche Weise die Herzen der Münsteraner erobert haben. Bei Adam Riese werden sie am 15. September spannend und unterhaltsam aus ihrem Leben erzählen und sich bei originellen Ratespielen beweisen. Der charmante Showmaster darf sich auf eloquente Gäste freuen: Schauspieler Leonard Lansink, Reittrainerin Sylvia von Heereman und Aktionskünstler Tommy Schmidt, der auch als Musiker von sich reden machte.

DIE ADAM RIESE SHOW

Sie möchten vor der Show noch etwas essen? Das ATLANTIC Hotel bietet Zuschauerinnen und Zuschauern der Adam Riese Show ein elegantes Menü zum Vorzugspreis an. Das Drei-Gänge-Menü (Vegetarisch, Fisch oder Fleisch) am Showtag um 18 Uhr im ATLANTIC Grillroom kostet pro Person 59 €. Anmeldungen zum Dinner mit dem Stichwort “Adam Riese Show” bitte direkt per Mail an grillroom-ahm@atlantic-hotels.de.

DIE TALKGÄSTE

Leonard Lansink
ist aus Münsters Stadtbild kaum wegzudenken. Dabei hat er seinen Lebensmittelpunkt immer noch in Berlin. Aber der Schauspieler verkörpert seit mehr als 25 Jahren den münsterschen Privatdetektiv Wilsberg in der gleichnamigen ZDF-Reihe. Seine Ehefrau hat er in Münster kennengelernt. Er ist Mitglied beim SC Preußen Münster. In der Westfalenmetropole engagiert er sich vielfältig, zum Beispiel für die Krebsberatungsstelle. Dass er auch noch als „fahrradfreundlichste Persönlichkeit“ ausgezeichnet wurde, machte ihn endgültig zum Liebling der Münsteranerinnen und Münsteraner.
Lansink hatte sechs Semester Medizin studiert, bevor er seine wahre Leidenschaft entdeckt hat und auf die Schauspielschule in Essen wechselte. Nach erfolgreichen Jahren am Theater begann für ihn in den 80-er Jahren die Film- und Fernsehkarriere. Neben vielen Auftritten in Krimiserien wie „Tatort“ und „Ein Fall für Zwei“ glänzte er in „Knockin´ on Heaven´s Door“ oder als Transvestit in der Ralf-König-Verfilmung „Kondom des Grauens“.

Sylvia von Heereman
heißt vollständig Sylvia Christina Maria Elisabeth Aloysia Phillipina Juliana Freiin Heereman und hat noch mehr Professionen als Vornamen. Sie ist nämlich Reitlehrerin, Reitrichterin, gelernte Holzmechanikerin und Möbelrestauratorin sowie Kunsthistorikerin. Und Comedienne, wenn sie als westfälische Bauersfrau Else Schulze Buxtrup die Bühne betritt. Außerdem hat von Heeremann als Innen-und Außenrequisiteurin beim Film gearbeitet. Sie reitet schon seit Kindertagen und die Ausbildung von Pferden und Reitern war immer schon ihr größter Spaß. So machte sie sich als Reitlehrerin selbstständig und bildet ihre eigenen Pferde bis Klasse S aus. Sylvia von Heeremann hat die Welt bereist. Sie war in den USA, Canada, Hawaii, Australien, Neuseeland, Afrika und Ibbenbüren. In China gibt sie zwei bis drei Mal im Jahr Reitunterricht. Ehrenamtlich engagiert sie sich für Menschen mit Behinderung in Rumänien und das Hilfsprojekt Lichtstrahl Uganda.Die Reitexpertin war verantwortlich für den Aufbau des westfälischen Pferdemuseums in Münsters Allwetterzoo. Die gebürtige Riesenbeckerin lebt seit über zwanzig Jahren im Stadtteil St. Mauritz.

Tommy Schmidt
ist Konzept-, Performance-, Aktions- und Medienkünstler. Zudem hat er zwei Romane veröffentlicht. „Heaven’s Gate“ handelt von der Fiktion eines Wellnesshotels zum selbstbestimmten Ableben, bei „Femi und die Fische“ geht es um afrikanische Patenkinder, die eigentlich Bots sind. Schmidts neueste Arbeit heißt PUTISCH und ist ein Nachbau des berühmten sechs Meter langen Tisches im Moskauer Kreml. Ein Tisch als Symbol für Distanz und Entfremdung. Der PUTISCH steht im öffentlichen Raum in München und ist hier ein Symbol für Begegnung, Verständigung und Miteinander, was durch Tanzperformances, Happenings, Konzerte und Lesungen veranschaulicht wird. Tommy Schmidt hat mit Fahrrad und Publikum Menschen aus aller Welt, die in München wohnen, besucht: Eine Weltreise durch die bayerische Hauptstadt ohne Flugzeug. Er hat während des Münchener Oktoberfestes, auf dem eine halbe Million Grillhendl serviert werden, ein lebendiges, gackerndes, Eier-legendes Huhn in einem Hotel an der Theresienwiese einquartiert. In den frühen achtziger Jahren hat Schmidt unter dem Pseudonym Pontor Vodox mit einer Fusion aus Heavy Metal und Free Jazz experimentiert. Spektakulär waren auch seine Spoken Word Performances, wie die im Jahr 1998 in Münster in der Luna Bar.

DIE SHOWBAND mit LOTTA STEIN
„Markus Paßlick und seine Original Pumpernickel“ sind die Hausband in der Adam Riese Show. Mit dabei sind Altfrid M. Sicking am Vibraphon und Jürgen Knautz am Kontrabass, beides Dozenten an Uni und Musikhochschule in Münster. Paßlick selbst bedient die Percussion und fungiert nebenher als Rieses Side-Kick. Komplettiert wird die Band am 15. September durch Lotta Stein, die man unter anderem von der Produktion „Ein Rätselhafter Schimmer“ kennt. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte sie im Alter von vier Jahren als Schaf in der Weihnachtsgeschichte in der Lüneburger Klosterkirche von St. Bartholomäi.

DIE ASSISTENTIN
Rieses Show-Assistentin ist der beliebte Klavier-Comedian Jens Heinrich Claassen. Nach harten Jahren in Düsseldorf lebt der sympathische Dauer-Single seit 2017 wieder in Münsters Südviertel, wo er einst aufgewachsen ist.

DER SHOWMASTER
Adam Riese steht seit frühester Jugend auf der Bühne. Zunächst als Sänger, seit 1985 auch als Moderator von Musikfestivals, politischen Diskussionen, Theater-Events oder Großveranstaltungen. So präsentierte er 2002 den musikalischen Newcomer-Wettbewerb „We Pay Back“ oder moderierte mehrfach für das Filmfestival Münster oder die Krebsberatungsstelle.

 

Nach oben